Video auf youtube: Wer ist Burt Raymaker?!

Dieses poetrYclub-Video eines Unbekannten habe ich auf youtube entdeckt. Ich frage mich wirklich, was das soll?! Es enthält Sequenzen, die in der Nähe des ehemaligen betatribe Studios in Schweinfurt gedreht sein müssen.

Ich kenne den Ort. Autobahnbrücke, Hafen und Atomkraftwerk. Hier sind die Grundlagen des Albums „Goldene Zeit“ entstanden. Aber mir ist nicht klar, wer dieser ominöse Typ ist, der dieses Video alias „burtraymaker“ hochgeladen hat. Die Musik ist elektronisch und klingt völlig anders als das Album! Da aber auch einige poetrYclub Symbole auftauchen, habe ich die chronologische Pflicht, dieses Werk hier einzusortieren.

Und jetzt will ich wissen, wer bist Du? Burt Raymaker!!

Advertisements

~ von cosmic - Oktober 2, 2008.

7 Antworten to “Video auf youtube: Wer ist Burt Raymaker?!”

  1. Das ist ja alles sehr verwirrend!

  2. BURT REYNOLDS.
    So viel Zeit muss sein!

  3. Hehe Frau Nielsen, haben Sie wieder Ihre Röntegenbrille auf! Ob Raymaker auch so stattlichen Perserteppich vorweisen kann, ist fraglich.

  4. @ Heidemarie
    Ja stimmt, ich werde deshalb versuchen die Sache aufzuklären. Offensichtlich handelt es sich bei Burt Raymaker um einen ehemaligen Bewohner von Second Life. Ich hatte gerade eine Telefonat mit meinem Anwalt In Frankfurt. Der wird jetzt den Sitebetreiber auffordern, die Identität des Accountbesitzers heraus zu geben. Bin gespannt, was sich da noch ergibt.

  5. Ich traue Herrn Raymaker einiges zu – in dubio pro reo.

    Apropos Perserteppich:

    Seit der US-Schauspieler („Dan Oakland“) für das Frauen- Magazin „Cosmopolitan“ als Pin-up nackt auf einem Bärenfell posiert hatte, wird er „mit 2000 Briefen pro Woche“ überschwemmt — jetzt veröffentlichte er eine Auswahl der weiblichen Verehrer-Post in einem Paperback zusammen mit „16 Seiten neuer sexy Photos“. Text-Proben von Fans „zwischen 8 und 80“: „Wenn ich für eine Nacht Deine Braut sein könnte, würde ich glücklich sterben“; „Ich sammle Haare — — aber nur von einer bestimmten Körperstellei“ Eine 65jährige „herzkranke“ Frau teilt dem Mimen (laut Vorwort: „männlich, witzig, anmutig, warmherzig, liebenswert“) aus einem Hospital mit, die Schwestern hätten „fast einen Orgasmus bekommen, als sie Ihr Bild sahen“. Der Begehrte selbst ist manchmal peinlich berührt: Ein Teil der Schriften — so ließ er wissen — „ist jenseits der Grenze meiner ausschweifendsten Vorstellungen“.

    [Quelle]

  6. Ja, ich verstehe, an sowas komm ich auch nicht vorbei! Ab 2009 werden solche Dinge, zumindet theoretisch, möglich sein..

  7. Und wenn es mit der Kraft Gottes nicht gelingen sollte, gibt es als letzten Ausweg immer noch die Power of Photoshop. Ich mache mir da überhaupt gar keine Sorgen. Dekorativ Herumliegen klappt ja für den Anfang schon recht gut.

    Ich fürchte allerdings, dass der Zeitaufwand für flächendeckende virtuelle Manipulation dem Zeitaufwand für flächendeckende real wirksame Manipulation entspricht. Mit einem Foto ist es dann schließlich nicht getan. Wenn die Damen erst einmal Blut geleckt haben, wollen die eine Fortsetzung, ja ein ganzes Album für die kleinen Sammelbilder! Als nächstes muss ein Starschnitt her! Kennt man ja.

    (Das Tool heißt ‚verflüssigen‘)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: