Wahnsinn ohne Grenzen: Diesmal die GEMA

Es ist wirklich schlimm, da will man endlich mal seine Wohnung aufräumen, das Bett neu beziehen, ein gutes Buch lesen…und was tut man stattdessen? Man liest sich in ein ordnungspolitisches Problem ein,  zeichnet Petitionen an den Bundestag, informiert seine Freunde und Bekannte per mail und die Wohnung bleibt wieder unaufgeräumt, weil man irgendwann erschöpft ins Bett fällt.

Der Wahnsinn kennt heutezutage keine Grenzen mehr, diesmal geht´s um die GEMA-PETITION. Die

GEMA will nun offenbar ihre Gebühren für Liveauftritte (Achtung festhalten!) um 600% (!!!) erhöhen. HÄ?

Ich fass´ es nicht! Viele Veranstalter stöhnen eh schon, wenn man als Musiker irgendwo auftreten will und sich als GEMA-Mitglied outet. Und die Gebühren die Veranstalter heute schon berappen müssen sind nicht gerade niedrig: So habe ich z.B. neulich in einem kleine Cafe gespielt, etwa 90 qm und mit 40 Leuten war der Laden gut voll. Der Veranstalter muß dafür 80,- Euro an die GEMA bezahlen. Was bei mir davon zurückkommt? Da bin mal gespannt, aber ich erwarte nicht mehr als 2.50 Euro. Und das ist kein Witz, denn die Verteilungsschlüssel der GEMA sind so bescheuert, daß bei kleinen Künstlern, die nicht Herbert Grönemeyer oder Xavier Naidoo sind, so gut wie nichts hängenbleibt. (Ich werde morgen meinen GEMA-Bogen ausfüllen und einreichen und mir genau sagen lassen, wieviel Geld ich von diesen 80,- Euro tatsächlich bekomme. Ich informiere hier darüber sobald ich mehr weiß.)

Was nun eine Erhöhung um 600% im Falle dieses Cafebeispiels bedeutet, ich kann es kaum glauben: Statt 80,- Euro sind es dann halt einfach 480,- Euro GEMA-Gebühr. Wie ??? (Ich glaub es immernoch nicht!) Aber es ist wahr, lest selbst im Handelsblatt die Schlagzeile:

Konzerte: Gema fordert 600 Prozent mehr

Was das bedeutet ist klar, es wird keine Konzerte mehr geben, denn welcher Veranstalter kann das bezahlen. Liebe Leute, ich finde ja auch, wir leben in spannenden Zeiten, aber was hier mittlerweile an allen Ecken und Enden für ein Wahnsinn zelebriert wird, geht mir eindeutig zu weit. Ich rufe hiermit zum Widerstand gegen alle Irren in diesem Land auf!

Unterzeichnet doch bitte wenigstens die Petition, um ein kleines Zeichen zu setzen, daß wir das mit den 600% nicht so doll finden:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=4517

Danke und Gute Nacht Deutschland!

Advertisements

~ von cosmic - Juni 17, 2009.

2 Antworten to “Wahnsinn ohne Grenzen: Diesmal die GEMA”

  1. un-glaub-lich aber auf einer Linie mit all den Dingen die geschehen. Petitionen sind richtig und falsch. Sie sind Bittstellungen. Das bedeutet man bittet um etwas, was der gesunde Menschenverstand und oftmals auch die Grundrechte eigentlich eh schon gewähren.
    Ich sagst ja nur ungern aber nachdem ich HOME gesehen habe bin ich mal wieder soweit das ich mir einfach nur noch eine Veränderung wünsche: Koste es was es wolle. Kann nicht schlimmer werden.
    Das Problem bleiben all die Milliarden Menschen, die das nicht bewusst empfinen, weil sie ihr Bewusstsein vernachlässigt haben und dem Mainstream anhängen. Keiner wehrt sich.

  2. Lieber Dennis, ich gebe Dir recht. So schade, daß die meisten Menschen wahrscheinlich noch nichtmal ahnen, was um sie herum geschieht und nicht merken, wie der Sack zugezogen wird. Diese Petitionen sind aber immerhin ein Grund, Menschen zu informieren und dadurch Bewusstsein für Zusammenhänge zu schaffen. Allerdings denke ich mittlerweile auch immer öfter über konkretere kreative Formen des friedlichen Widerstands nach. Möglichkeiten wären Steuerboykott, GEMA-Boykott, usw. Aber was nützt es, wenn man das als Einzelner tut…. Wenn es Hundertausende tun würden, wäre es ein wirkungsvolles Mittel. …ach ja, ich träume mal wieder ;)) hehe .. egal, Die Welt ist schön !
    Ich schau jetzt HOME an. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: