Gaga Nielsen Opus 33: Paradies@Boxhagener Platz, Berlin

Sonntag der 9. August 2009 war ein zauberhafter Nachmittag. Cosmic und Gaga Nielsen, wiedermal zusammen unterwegs auf der Suche nach den intensiven Momenten im Leben. Berlin ist ein sehr schöner Spielplatz…Paradies!

……………………………………..

Berlin-Konzerte des poetryclub im Sommer, siehe:

www.poetryclub.de oder www.myspace.com/cosmicpoetryclub

Link zum Video Opus 33 in besserer Qualität bei blip TV

Blog von Gaga Nielsen

…………………………………….

Paradies

Ein Paradies, ein verlorenes
Liegt rückwärts in der Vergangenheit
Und ein wiedergeborenes
Liegt vorwärts in der Zukunft weit
Immer rückwärts nach jenem blickt
Und Blicke vorwärts nach diesem schickt

Wehmut und Sehnsucht, dein Wegegeleit
O Herz, durch die Spanne der öden Zeit

Ich liebe dich, weil ich dich lieben muß
Ich liebe dich, weil ich nichts anders kann
Ich liebe dich nach einem Himmelschluß
Ich liebe dich durch einen Zauberbann

Dich lieb‘ ich, wie die Rose ihren Strauch
Dich lieb‘ ich, wie die Sonne ihren Schein
Dich lieb‘ ich, weil dich lieben ist mein Sein

Ich war am indischen Ozean
Einst einer Palm‘ entsprungen
Du warst die blühende Lian‘
Um meinen Schaft geschlungen

Ich war einmal ein Blütenast
In Edens schönster Laube
Da hattest du auf mir die Rast
Gewählt als girrende Taube

Du warst auf Sinas Moschusfiur
Die einsame Gazelle
Ich fand im Thaue deine Spur
Und ward dein Spielgeselle

Ich war ein lichter Tropfen Thau
Und als ich nieder sprühte
Warst du ein Blumenkelch der Au
Und nahmst mich ins Gemüthe

Ich liebe dich, weil ich dich lieben muß
Ich liebe dich, weil ich nichts anders kann
Ich liebe dich nach einem Himmelschluß
Ich liebe dich durch einen Zauberbann

Dich lieb‘ ich, wie die Rose ihren Strauch
Dich lieb‘ ich, wie die Sonne ihren Schein
Dich lieb‘ ich, weil du bist mein Lebenshauch
Dich lieb‘ ich, weil dich lieben ist mein Sein

Musik: Cosmic
Text: Friedrich Rückert

Advertisements

~ von cosmic - August 11, 2009.

Eine Antwort to “Gaga Nielsen Opus 33: Paradies@Boxhagener Platz, Berlin”

  1. Da fliegt, als wir im Felde gehen,
    Ein Sommerfaden über Land,
    Ein leicht und licht Gespinst der Feen,
    Und knüpft von mir zu dir ein Band.
    […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: