Xavier Naidoo – Zins und Zinseszins haben ausgedient! Alles kann besser werden…

Xavier Naidoo CD - Alles kann besser werden (Foto Cosmic)

Xavier Naidoo CD - Alles kann besser werden (Foto Cosmic)

Ich freue mich! Xavier Naidoo ist der erste prominente Künstler, der sich bzgl. sogenannter Verschwörungstheorien outet und heiss diskutierte Tabu-Themen laut und deutlich anspricht! Ich bin dankbar dafür, denn es wird Zeit, daß in Deutschland endlich der Mantel des Schweigens, der über so vielen Themen ausgebreitet liegt, gelüftet wird.

Es wird verdammt nochmal Zeit, daß sich was ändert! Aber wir kommen nicht weiter, weil wir uns alle mehr oder minder einer Selbstzensur unterziehen, vielleicht weil wir Schiss haben, den Wahrheiten ins Gesicht zu sehen. Weil wir Angst haben uns lächerlich zu machen, oder als Querdenker und Spinner abgestempelt zu werden. Vielleicht auch weil wir einfach lieber das Maul halten, um unseren Job nicht zu gefährden, von dem so viel abhängt? Ich weiss nicht warum wir dem kollektiven Schweigen verfallen sind und weiter zusehen, wie sich das Narrenschiff auf die Klippen zu bewegt!? Bevor ich über Details von Xaviers CD schreibe, erstmal ein Video zu meinem Intro. Es beschreibt ganz gut und auf poetische Weise, was ich meine: Reinhard Mey – Das Narrenschiff:

Zurück zu Xavier Naidoo und „Alles kann besser werden“. Auf seiner neuen Dreifach-CD gibt es eine CD mit dem Titel „DunkHell“. Darauf spricht er in seinen Songs die dunkle Seiten an. Er übt Systemkritik, wird politisch, frech und traut sich Einiges. Trotz aller Deutlichkeit in manchen Textpassagen (er nennt auch Namen), Xavier bleibt alles in Allem sympathisch und besonnen. Seine Kritik verfehlt den Denkanstoss nicht, auch oder gerade weil sie mit einem leichten Augenzwinkern daherkommt. Wunderbar ist zum Beispiel der Song „Raus aus dem Reichstag“, in dem er die versagende Politikerklasse  auffordert, aus dem Reichstag auszuziehen: „…und wenn Euch das nicht passt, soll Euer Chauffeur Euch nach Mannheim fahren…“ Unterlegt ist dieser Refrain mit einer weichen Akkordprogression auf dem Piano. Ein ernster und zugleich liebevoller Hieb! Sehr gelungen!

Auch die Geldsystemkritik ist bei Xavier integriert, er singt: „Zins und Zinseszins haben ausgedient…“. Die Philosophie des Geldes – der Tropf an dem wir alle hängen – ich frage mich schon lange, wann dieses Thema endlich mal ins Bewusstsein einer breiteren Öffentlichkeit kommt und viele gute Leute versuchen schon lange eine öffentliche Debatte zu diesem Thema in Gang zu bringen. Deshalb kann ich mich spätestens an dieser Stelle mit gutem Gewissen outen und zu Xavier Naidoo und den Mannheimern bekennen. Geil!

Manche Leute finden, Naidoo sei eine Heulsuse, oder sie kommen mit seinem spirituellen Sendungsbewusstsein und seinem deutlichen Bekenntnis zum Glauben an Gott nicht zurecht. Oder es ist einfach zuviel Gefühl, oder was auch immer den Kritikern nicht passt. Mir ist das Alles egal. Es gefällt mir, was ich da aus dem Süden zu hören und sehen bekomme. „Alles kann besser werden“ ist eine Weiterentwicklung, musikalisch, stimmlich und eben vor allem inhaltlich.

Verschwörungstheorie, oder was?!

Die CD habe ich gekauft, weil ein Leser im Schall und Rauch Blog schrieb…“Xavier ist einer von uns…dann zählte er die Themen auf, die auf dem Werk angesprochen werden: Bohemian Grove, Bernanke (FED), World Trade Center Nr. 7 und noch viele andere von den Mainstreammedien unterdrückte Themen, die immer mehr Menschen bewegen. Ich hab mir daraufhin die CD gekauft – auch weil ich gerne Leute unterstützen möchte, die den Mund aufmachen und sich trauen ihre Meinung zu sagen! Xavier sagt zu Beginn von DunkHell, dies sei nicht die Wahrheit, nur seine Meinung. Eben, was wissen wir schon über die Wahrheit, aber nur wenn wir an diese Tabuthemen rangehen, können wir der Wahrheit näher kommen. Ignorieren, Schweigen, Aussitzen? Damit geht´s sicher nicht voran.

Ich frage mich schon des Öfteren, was aus den Künstlern in unserem Land geworden ist. Um uns herum wird alles immer verrückter, kälter und aussichtsloser. Unsere Demokratie, Freiheit und Selbsbestimmung wird immer weiter kaputt regiert. Die Situation immer bedrohlicher, die Korruption und Manipulation, die Zensur, die Überwachung, die Angstmacherei, die Unfähigkeit der Mainstream-Medien ihren Job zu machen, all das wird immer offenbarer. Aber wer sagt denn etwas, macht den Mund auf, zeigt Rückrat? Popmusik kann noch so toll klingen, aber wenn ich keine größere Vision, keine große Idee, keinen Traum dahinter spüren kann, langweilt sie mich zu Tode. Umso mehr interessiert mich die Musik von Künstlern, die wach sind und Verantwortung übernehmen und sich mit dem Weltgeschehen kritisch auseinandersetzen, die „ihre Klauen noch nicht verloren haben“.

Verschwörungstheoretiker! Es wird gerne als Schimpfwort gebraucht. Aber immer mehr Menschen lassen sich nicht mehr davon abbringen, daß irgendwas hinter den Kulissen des Welttheaters gespielt wird, daß uns interessieren sollte. Verschwörungen gibt es nicht? Lasst uns darüber streiten, an Hand von Fakten. Als Basis können wir ja diese Rede des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy nehmen. Ich hab es nicht überprüft, aber es scheint eine authentische Rede von Kennedy zu sein:

Nochmal zurück zur Naidoo-CD: Bei „Alles kann besser werden“ freut mich besonders die kritische Ansage zum Geldsystem! – mein Liebelingsthema. Xavier singt: „Zins und Zinseszins haben ausgedient“ und er spricht damit an, daß wir unter anderem von einem ungerechten Geldsystem regiert und ausgebeutet werden. So sehe ich das auch.

Wer meinen Blog öfters besucht, der kennt die zwei Geldsystem-Reformprojekte, die ich an dieser Stelle nochmal in die Runde werfen möchte. Es kann alles besser werden, aber dafür muss man etwas tun. Ihr Promis, ihr Journalisten, Chefredakteure, ihr Politiker, Funktionäre, Macher, ihr habt mehr Möglcihkeiten als ich. Bitte schaltet Euch mit ein. Lasst uns über DAS GELD reden!

www.liebeangelamerkel.de

Inspiriert durch einen Kolumne von Raimund Brichta. „Liebe Angela Merkel“ – inzwischen eine Plattform, die nur ein Ziel hat: Die öffentliche Debatte zum Geldsystem in Gang zu bringen. Etwa 30 führende Geldsystemkritiker sind dort zusamengeführt. Zur Zeit wird ein zentrales Geldsystemforum eingerichtet, in dem auf hohem Wissenstand über die Detail-Probleme und mögliche Lösungen diskutiert wird.

http://www.monetative.de

Dies ist der konkrete Reformvorschlag von Professor Joseph Huber zur Geldschöpfung. Er schlägt vor, daß die Geldschöpfung wieder in die öffentliche Hand kommt. Dies wäre durch eine einfache Ergänzung im Bankengesetz möglich. Genial!

Es braucht mehr Prominente, die sich für eine öffentliche Debatte zum Geldsystem stark machen. Xavier Naidoo hat einen guten Anfang gemacht und ich würde mir wünschen, daß noch mehr Menschen und vor allem auch prominente Künstler laut werden und das Thema bekannt machen, für eine öffentliche Debatte eintreten.

Danke Xavier Naidoo. Danke Allen, die aufstehen! Poetisierung der Gesellschaft – Los Deutschland, du hast es drauf!

Mit den besten Wünschen für unser neues Jahr 2010. Alles soll und wird besser werden!

Cosmic, Berlin Dezember 2009

Links:

Xavier Naidoo: www.xaviernaidoo.de

Liebe Angela Merkel! Debatte Geldsystem: www.liebeangelamerkel.de

Geldschöpfung zurück in die öffentliche Hand: www.monetative.de

Goldene Zeit – poetryclub: www.poetryclub.de

Advertisements

~ von cosmic - Januar 8, 2010.

15 Antworten to “Xavier Naidoo – Zins und Zinseszins haben ausgedient! Alles kann besser werden…”

  1. Wow! Das habe ich gern gelesen! Vielen Dank! und liebe Grüße, Susanne

  2. nee, dieser Xavier Naidoo ist nach meiner Meinung ein U-Boot, teil der multimedialen Multikulti-Bonhomie…
    Alles nur Ablenkung.
    Seltsam ist zudem, dass es über seine Religionszugehörigkeit alle möglichen widersprüchlichen Informationen gibt. Warum ?
    Seltsam ist, dass nirgendwo erscheint, dass sein Bruder Weltpräsident von Greenpeace -einem weiteren Desinformations-U-Boot- ist.
    Für mich seltsam, dass zwei „jungs“ aus dem Mannheimer Milieu so -mir nichts-Dir nichts- zu „Weltstars“ werden. Das wird man eigentlich nur, wenn man die Zustimmung /Unterstützung des Weltherrschers hat.
    Das Geldsystem , das Weltsystem ist ein Rothschild-System und da ist es pure Desinformation, den Eindruck zu erwecken, man könne mit „liebe Angela Merkel“ irgendwas bewegen.

    Wacht auf, Ihr Naiven dieser Welt !

  3. Hallo Lupo Cattivo, Deine Skepsis in allen Ehren, aber ich sehe das trotzdem anders. Ich habe eher den Eindruck, daß sich in Mannheim eine ganze Reihe von sehr guten Leuten gefunden und ihre Vision verwirklicht haben. Die Labern halt nicht nur rum, sondern bewegen etwas. Soweit ich weiss, sind die Mannheimer auch „independent“, also ohne externes Label, somit autark.

    Was Liebe Angela Merkel aneht. Natürlich ist das Geldsystem eine internationale Zwangsmaschine. Aber was soll man denn tun, wenn man diese Erkenntnis gewonnen hat? Rumsitzen und Leute, die für Aufklärung im eigenen Land sorgen möchten als Naivlinge und gar als Desinformanten bezeichnen?! hm…

    Insofern kann ich nur sagen, ich bin schon aufgewacht, habe meine Rüstung angelegt und bin draussen…

    Und wo bist Du? Liegst Du noch im Bett und reibst Dir die Sandmännchen aus den Augen? 😉

    Nichts für Ungut. Passt schon. Jeder macht sein Ding. Hauptsache: Machen, machen, machen!

  4. sehr gelungener artikel, vielen dank! ein wunderbar ausgeglichener ton, der geradezu zu einer konstruktiven, unangespannten weiteren diskussion der themen rund um die NWO einlädt.

    was xavier naidoo angeht: auch im infokrieg-forum wird er kontrovers diskutiert. aber wenn er wirklich ein u-boot ist, was hätte die NWO-elite davon, ihn über all diese brisanten themen singen zu lassen, vor allem über das geldsystem, dem kern des problems???

  5. @ cosmic
    nee, ich schreibe nicht nur Kommentare, sondern haue soviel wie möglich an Information in die Welt – gegend as System der Psychopathen und der Desinformation

    Sandmann ? selten ! 😉

  6. @ jimmy forever
    Ja, was hat sie davon, die Elite, das frage ich mich auch. Warum produziert Peter Joseph alias James Coyman, der für Lucis Trust arbeitet, Zeitgeist addendum? Sicher sind auch Rothschilds die kosmischen Einflüsse – nach den Mayas der galaktische Kondensationsstrahl – bekannt. Wie kann die Macht im Wassermann-Zeitalter gehalten werden? Nach Peter Joseph sollen also möglichst viele Menschen Jesus Christus verleugnen. Vielleicht reicht’s ja für die Einführung Matreyas, am Ende wird aber Jesus Christus als Sieger hewrvorgehen.

  7. Danke Euch allen für die netten Kommentare!
    Dank http://www.infokriegernews.de und net-news haben sind die Leserzahlen ziemlich nach oben gegangen.
    Ich bin auch gespannt ob Xavier Naidoo auch den alternativen Medien Interviews geben wird…
    @lupo 😉

  8. @Wudikind und Lupo und Jimmy forever und alle: Also, ich denke, daß diese Ansicht, daß die Elite(n) bis ins letzte Detail darüber verfügt, wer was sagt, oder produziert usw. unhaltbar ist. Sicherlich, diese Schattenmächte gibt es und die haben sich an die wichtigsten Schalthebel gesetzt, sie können die Strukturen in vielerlei Hinsicht für ihre Ziele nutzen und tun das auch, keine Frage. Aber auch diese Möglichkeiten haben ihre Grenzen. Ich finde das Interview hier mit Oliver Janich ganz gut. er beschreibt, wie das in der Realität der Redaktionen abläuft und das klingt mir plausibel:
    http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/01/11/interview-focus-money-autor-oliver-janich/
    Also, das ist ein Punkt, wo ich glaube, daß viele Truther ein bischen dem Wahn verfallen sind, und der heisst: SIE KONTROLLIEREN ALLES und JEDEN! Nein, das können sie eben nicht. Sie sind nicht omnipotent. (Noch nicht!) Es ist noch immer eine ganze Menge Dynamik möglich und das kann in unserem Sinne auch positiv genutzt werden. Deshalb glaube ich daran, daß wir das Ruder dieses Narrenschiffs noch in die Hand nehmen können. Kurs auf goldene Zeiten nehmen…! Oder?!

  9. @cosmic
    Du scheinst das System noch nicht verstanden zu haben. Wahrscheinlich kommt man eher dahinter, wenn man sich auch mit den spirituellen Hintergründen befaßt. Die Manipulation läuft auf verschiedenen Ebenen ab. In einer Diskussion um die Äußerungen von Bischöfin Käßmann zu Afghanistan auf der einen Seite und zu Kinderkrippen auf der anderen Seite habe auch ich gesagt, daß es mir nicht klar ist, ob sie zu Afghanistan bewußt eine Schau abzieht. Auch gerade Führungspersönlichkeiten sind manipuliert und Feministinnen können sich natürlich glaubhaft gegen den Afghanistankrieg aussprechen. Auf der anderen Seite sehen wir aber auch, daß Führungskräfte, wenn es um entscheidende Dinge geht, ihre Opposition mit dem Leben bezahlen müssen. Alleine in Deutschland gibt es neben Rohwedder und Herrhausen in den letzten 30 Jahren auch noch weitere Fälle. Und was mit Geld alles machbar ist, davon ist doch auch schon einiges an die Oberfläche gekommen.

    Im „Zeitgeist“ haben wir also die Aufklärung zu diesem Thema hier, nämlich dem Geldsystem und dem was Oliver Jannich gerade iim „Focus Money“ beleuchtet hat, den WTC-Anschlag. Dann geht es dort noch um Religion und das ist auch richtig, daß darüber schon immer Manipulation stattfindet und auch daß das Christentum von früheren heidnischen Religionen Symbole und Rituale übernommen hat. Die Kirche, welche den kriegslüsternen Judengott als Vater Jesu ansieht und Teile der Lehre Jesu Christi verfälscht wiedergibt, gehört natürlich zu den Drahtziehern einer Welteinheitsreligion und der NWO.
    Und das ist der Hintergrund vom „Zeitgeist“. Anstelle Jesus Christus, der im „Zeitgeist“ eben auch verleugnet wird, will man uns den Weltenlehrer Maitreya vorsetzen (siehe http://www.shareinternational-de.org ). Wem die Zusammenhänge mit Lucis Trust und der UN noch nicht gelaüfig sind, der sollte sich da mal schlau machen. Auch die Verlautbarungen des früheren Vize-UN-Generalsekretärs Robert Muller sollten zum besseren Verständnis unter die Lupe genommen werden.

    cosmic, was habe ich oder auch die anderen beiden von Dir genannten für Details genannt? Wenn es hierum geht, solltest Du mal den Masterplan oder „die neue Ordnug der Barbarei“ lesen. Ob dieser Vortrag wirklich vom damaligen medizinischen Direktor von „Planned Parenthood“ – nach kath.net die größte Abtreibungsorganisation – 1969 gehalten wurde, ist nicht nachprüfbar, vorstellbar ist es für mich trotzdem.
    http://www.zeitkritiker.de/index.php/globalisierung/new-world-order/161-gibt-es-einen-masterplan-die-aussage-eines-zeugen

  10. Ich finde die dunkle CD trifft genau den Punkt an dem wir gerade stehen. Ich würde mir wünschen es gebe mehr Xavier, nicht nur in der Musikbranche. Es fängt doch schon im privaten Kreise an, wenn man eine andere Weltanschauung hat wird man schon schräg angeschaut.
    WTC Anschlag natürlich eine Verschwörung, weil die Walstreet schon damals am Ende war. Und was ist besser von einer Finzkrise abzulenken die von Übersee kommt. Natürlich wunderbar ein Krieg gegen den Terror. Nur Frage welchen Terror? Ich finde es ist an der Zeit dass wir uns nicht mehr alles gefallen lass.
    Wie die Söhne sagen und singen wir müssen was bewegen sonst bewegt sich nichts.

  11. @Widukind …. ich schau mir die Links an…Danke! System: Kann man das wirklich komplett durchschauen und verstehen? Sind es nicht verschiedene Systeme die ineinanderwirken und auch Unvorhersehbares und Überraschendes provozieren!? Ich glaube es kann alles passieren, auch im positiven Sinne.

    @bruslerkind Leben ist Bewegung!

  12. […] Xavier Naidoo – Zins und Zinseszins haben ausgedient! Alles kann besser werden… […]

  13. Interesanter Artikel von H.W. Kreutzer zur Zinsdiskussion:

    Die Sache mit dem Zins:
    http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2010/6.html

    Grüße…

  14. Heinz Rudolf Kunze, Udo Jürgens und auch der oben eingefügte Reinhard May hatten das schon viel Früher als Naidoo.
    … und was heisst ausgedient, die warn schon immer überflüssig. Das Silvio Gesell schon 1898 nieder geschrieben und der beherzte Bürgermeister von Wörgel hat es vorgemacht. Nach einigen Monaten der Vorbereitungen gab die Gemeinde Wörgl am 31. Juli 1932 das erste Freigeld aus.

  15. hi weinmann…danke für den kommentar:
    umso besser! habe zwat bei Kunze und Udo Jürgens noch nichts gelesen, aber schön. Gibts auch links dazu!?
    Ja gut, aber man muss ihn ja wieder überwinden…in dieser Zeit hat so Einiges ausgedient…was schon länger überflüssig war 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: