Goldene Zeit! Der 28 Stunden Tag oder warum ich mir das bedingungslose Grundeinkommen wünsche!

Die Goldenen Zeit ist nicht entschwunden, denn sie ist ewig neu und jung! – In dieser Rubrik sende ich alle Wünsche aus, die uns die Goldene Zeit bringen.

Ich bin überzeugt, daß jeder normal arbeitende Bürger oder Selbstständige zu viel Zeit mit Arbeit zubringen muss. Deshalb rufe ich dazu auf :

Maximal drei bis vier Arbeitstage in der Woche und maximal sechs Stunden reine Arbeitszeit am Tag. Alles andere ist unfug und hat in der goldenen Zeit nichts verloren. Die Basis für ein stressfreieres Leben ist das bedingungslose Grundeinkommen!

Eine kleine Rechnung:

Ich habe einfach mal empfohlene, sinnvolle, lebenserhaltende und glücklich machende Tätigkeiten Tätigkeiten im „normalen“ Tagesablauf grob zusammengefasst.

Schlafen und Ruhephasen: 10 Stunden

Waschen, Baden, Duschen, Toilette und Körperpflege: 1 Stunde

Essen einkaufen, zubereiten, zu sich nehmen: 3 Stunden

Sport, Yoga, Gymnastik, Spazieren gehen, Sauna usw. 3 Stunden

Soziale Kontakte pflegen / Familie und Freunde 3 Stunden

Tätigkeiten im Haushalt, Waschen, Aufräumen, usw. 2 Stunden

Lesen, Gehirn trainieren 2 Stunden

Musik hören und machen, singen und musizieren 2 Stunden

Sexualität ausleben / Mit dem Partner beschäftigen /Tantra 2 Stunden

Ergebnis: Ein Tag mit 28 Stunden

Natürlich gehe ich davon aus, daß alle Dinge mit dem Herzen und volle Hingabe ausgeführt werden, d.h. also keine hektischen Durchführungen, sprich kein Fast Food und auch kein 5 Minuten „Rabbitsex“, sondern hingebungsvolle Tätigkeit. Ich stelle diese (meine) grobe Zeiteinteilung zur Diskussion!

Wie sieht Euer Wunschzeitplan aus? Es interessiert mich! Zu welchem Ergebniss kommt ihr? Wieviel Stunden braucht Euer Tag in der goldenen Zeit?

Es läuft in jedem Falle darauf hinaus, daß wir in der westlichen Zivilisation einem Wahn verfallen sind und der heisst „Arbeiten bis wir umfallen“.

Darum wünsche ich mir, daß wir diesem Wahn entkommen und das bedingungslose Grundeinkommen für jeden Bürger einführen: http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgereinkommen – Wie schön wird es sein, wenn wir endlich stressfrei, ohne Arbeitszwang, überleben können. Auch die Angst unsere Arbeit zu verlieren gibt es nicht mehr. Ich bin überzeugt, aus dieser Sicherheit heraus, werden plötzlich riesige kreative und schöpferische Potentiale frei, die zur Zeit begraben sind. Denn wir stecken doch zum größten Teil so tief im Hamsterrad, daß wir oft nurnoch erahnen können, was das wirkliche Leben bietet!

Deshalb:

Wenn wir das Volk sind, dann fordere ich es auf, dieses bedingungslose Grundeinkommen von der Legislative bedingungslos einzufordern! Wählt nur noch die Politiker, die sich dafür einsetzen!

Es würde mich freuen, Feedbacks und Meinungen zu bekommen und zu diskutieren. Ich bin für radikale Veränderung unseres Systems. Das ist mein erster Blog und erst der Anfang. Ich werde noch eine ganze Menge anderer Wünsche aussenden, denn ich bin nicht von dieser Welt. Gott sei Dank! Und Vieles in unserer heutigen Zeit, und wie es bis jetzt noch läuft, geht mir aufn Sack!! Drum bau´ ich mir ne goldene Zeit! Habt ihrs zu brauchen Kraft genung!?

Advertisements

~ von cosmic - August 16, 2008.

6 Antworten to “Goldene Zeit! Der 28 Stunden Tag oder warum ich mir das bedingungslose Grundeinkommen wünsche!”

  1. Ich darf an dieser Stelle auf das nachfolgende Gebet des leider viel zu früh von uns gegangenen Seelsorgers Michael Stein verweisen:

    arbeit! geißel der menschheit! / verflucht seist du bis ans ende aller tage / du, die du uns elend bringst und not / uns zu krüppeln machst und zu idioten / uns schlechte laune schaffst und unnütz zwietracht säst / uns den tag raubst und die nacht / verflucht seist du / verflucht / in ewigkeit / amen

    (michael stein)

    Mache mir gerade Gedanken, nach welchem Kriterium die Liste sortiert ist. Alphabetisch scheint nicht so recht hinzuhauen. Nach Prioritäten womöglich? Aua aua. Oder nach – äh – chronologischer Reihenfolge? Also Tagesbeginn Schlafen und Ruhephasen – ? – Ah! Ich hab’s: chronologisch von hinten. Logisch!

    Im Prinzip sind das ja alles Sachen, die man idealerweise gar nicht zeitlich beschränkt. Wo kommen wir denn da hin. Außerdem sind da Sachen drin, für die man sich an guten Tagen auch schon mal den ganzen Tag Zeit nimmt 🙂

  2. „Es gibt Beweise.“
    Klaus Kinski

  3. Kommentar von Johnny Liebling aus Hamburg:

    auf dem schönen Album „Goldene Zeiten“ (!)

  4. Petitionsende in drei Tagen…

    In drei Tagen ist Abstimmungsende für die Petition der Greifswalderin Susanne Wiest. Sie startete am 10. Dezember 2008 eine Petition für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Die Reaktionen waren derart zahlreich, dass die Server des Online-Petitionssy…..

  5. Greifswald goes ARD…

    Gestern Abend trat die Greifswalderin Susanne Wiest – ihres Zeichens Initiatorin der erfolgreichen Online-Petition für ein bedingungsloses Einkommen – in der Sendung Menschen bei Maischberger (ARD) auf. Wer sich schon einmal weiterführend mit der The…..

  6. Super! Das muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: